Geschäftsbedingungen

Allgemeine Bestimmungen:

Auf der Grundlage einer verbindlichen Bestellung, die zwischen dem Käufer und dem Verkäufer, dem Onlineshop Megnito.de, Betreiber Bonprint s.r.o., Id.-Nr.: 054 17 074 (nachfolgend nur „Verkäufer“ genannt) abgeschlossen wurde, verpflichtet sich der Verkäufer, dem Käufer die Ware zu liefern, die Gegenstand der Bestellung ist. Mit der Bezahlung der Ware überträgt der Verkäufer die Eigentums- und Nutzungsrechte an dieser Ware auf den Käufer. Der Käufer verpflichtet sich gleichzeitig, den gesamten Kaufpreis auf die in der verbindlichen Bestellung genannte Weise zu zahlen.

Der Käufer bestätigt mit dem Abschluss eines Kaufvertrags, dass er sich mit der vollständigen Fassung dieser Vertragsbedingungen vertraut gemacht hat, dass er sämtliche ihre Bestimmungen versteht und dass er mit diesen vollumfänglich einverstanden ist. Der Verkäufer ist berechtigt, die Fassung dieser Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Der Käufer ist an die im Moment des Abschlusses des Kaufvertrags aktuelle Fassung der Vertragsbedingungen gebunden.

Vollständige Angaben des Betreibers des Onlineshops: Bonprint s.r.o., Firmensitz: Balbinova 529/1, 120 00 Praha 2 - Vinohrady, Tschechische Republik • Id.-Nr.: 054 17 074. Die Firma ist im HR beim Stadtgericht Prag unter dem Aktenzeichen C 263312 eingetragen.

Vertrag über die Fertigung einer Lieferung:

Zu jeder Ware werden folgende Belege in elektronischer Form ausgestellt: Kopie der verbindlichen Bestellung und Rechnung. Die Belehrung zur richtigen Verwendung wird in gedruckter oder elektronischer Version je nach Art der Zustellung der Ware geliefert. Der Käufer übernimmt die Ware auf die in der verbindlichen Bestellung angeführte Art und Weise, bzw. bestätigt er mit seiner Unterschrift die Übernahme der Ware vom Spediteur, oder durch persönliche Abholung im Ausgabelager des Verkäufers.

Die Bestellung wird über die gesamte Zeit in der Datenbank des Onlineshops archiviert und ist zusammen mit den geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen für eine spätere Kontrolle zugänglich. Der Preis für die bestellte Ware ist ab dem Datum des Abschlusses des Vertrags über die Fertigung einer Lieferung bis zum Zeitpunkt der Lieferung gültig.

Bestellung:

Ware kann lediglich durch Eingeben der Ware in den virtuellen Warenkorb und durch Ausfüllen des elektronischen Formulars des Onlineshops bestellt werden, und zwar ununterbrochen 24 Stunden täglich. Mit seinem Einverständnis mit den Geschäftsbedingungen bestätigt der Käufer, dass er den Umfang und den Endpreis der Bestellung kennt. Eine abgesandte Bestellung gilt als verbindlich.

Nach Abschluss einer Bestellung wird automatisch eine Kopie der Bestellung an das E-Mail-Postfach gesandt. Im Fall jeglicher Ungereimtheiten ist der Käufer verpflichtet, umgehend den Verkäufer zu kontaktieren. An der Erledigung und der Fertigung der Bestellung wird spätestens am nächstfolgenden Werktag ab dem Tage der Zustellung der Bestellung oder ab dem Tage der Gutschrift der Zahlung auf das Bankkonto des Verkäufers (im Fall einer Zahlung per Vorkasse) zu arbeiten begonnen. Über den Status des Auftrags wird der Käufer per E-Mail informiert.

Der Käufer ist mit der Tatsache vertraut, dass der Inhalt einer verbindlichen Bestellung gemäß seinen Wünschen maßgefertigt wird. Durch das Absenden einer verbindlichen Bestellung durch den Käufer und deren Bestätigung seitens des Verkäufers (automatisch gesandte E-Mail mit einer Kopie der Bestellung, die an die eingegebene E-Mail-Adresse abgesandt wird) entsteht ein verbindlicher Kaufvertrag.

Stornierung einer verbindlichen Bestellung seitens des Käufers:

Eine Bestellung kann schriftlich oder telefonisch storniert werden, und zwar stets lediglich mit Zustimmung des Verkäufers. Die Bitte um Stornierung einer Bestellung ist rechtzeitig per E-Mail oder telefonisch zu senden. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, über die Stornierung einer Bestellung zu entscheiden, und teilt stets die Bedingungen ihrer Stornierung mit.

Für eine unentgeltliche Stornierung einer verbindlichen Bestellung gilt generell:

  • wenn es zur schriftlichen Stornierung kommt, bevor die Bestellung seitens des Verkäufers verbindlich bestätigt ist;
  • falls die Ware aus der Bestellung noch nicht produziert ist.

Wenn der Käufer bestellte Ware aus einer verbindlichen Bestellung ohne ihre vorherige (vom Verkäufer akzeptierte) Stornierung nicht abnimmt, gehen sämtliche mit diesem Geschäftsfall entstandenen Kosten (Produktions-, Bank-, Transportkosten usw.) zu Lasten des Käufers. Diese Kosten können auch nach der Nichtabnahme der Ware vom Käufer eingetrieben werden. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Initialen eines Schuldners auf die Liste der einzutreibenden Forderungen zu setzen und ihm künftig bereits keine weiteren Bestellungen mehr zu senden.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, eine verbindliche Bestellung zu stornieren, ihren Inhalt oder ihren Teil zu ändern, und zwar in diesen Fällen:

  • die Ware wird bereits nicht mehr hergestellt oder sie kann nicht in der gewählten Größe geliefert werden;
  • die Ware ist aus jeglichem Grund langfristig nicht verfügbar;
  • die gesandten Fotos bilden einen ehrrührigen, schockierenden oder gefährlichen Inhalt ab;
  • die gesandten Fotos bilden Tierquälerei ab;
  • der Preis der Ware hat sich erheblich geändert;
  • bei Feststellung eines typografischen Fehlers bei der Ware (Beschreibung, Foto, Preis usw.);
  • die Bestellung erfüllt nicht die notwendigen Formalitäten;
  • der Käufer holt gelieferte Ware wiederholt nicht ab, beziehungsweise er fügt dem Verkäufer einen anderen Schaden zu.

Im Fall, dass diese Situation eintritt, verpflichtet sich der Verkäufer, den Käufer per E-Mail oder telefonisch zu kontaktieren und ihn über diesen Stand zu informieren. Falls die Ware bereits per Vorausrechnung bezahlt wurde, wird dem Käufer nach Vornahme der Stornierung das Geld auf das Konto zurücküberwiesen oder per Postanweisung an die Adresse des Käufers gesandt, und zwar zum schnellstmöglichen Termin (üblicherweise binnen fünf Werktagen ab Bestätigung der Stornierung seitens des Verkäufers). Falls es lediglich zu einer Änderung der Bestellung kommt und der resultierende Wert der Bestellung nach Vornahme der Änderung höher sein wird, wird dem Käufer die Differenz dieser Beträge in Rechnung gestellt. Wird der bezahlte Betrag höher sein, wird die Differenz erneut auf das Konto des Käufers überwiesen oder per Postanweisung gesandt.

Preis der Ware:

Die auf den Webseiten angeführten Preise sind im Moment des Abschlusses der Bestellung gültig und verbindlich. Der Verkäufer behält sich das Recht einer Änderung der Preise durch den Einfluss von Änderungen des Inhalts einer Lieferung oder nachträglicher Anpassungen der Produkte auf Wunsch des Kunden vor. Auf eine Änderung des Preises einer vorgenommenen Bestellung wird der Käufer vorab per E-Mail oder telefonisch hingewiesen. Der Käufer hat das Recht, im Fall des Nichteinverständnisses mit einem geänderten Preis, ohne jegliche Sanktionen vom Vertrag zurückzutreten.

Der Verkäufer behält sich das Recht auf eine Zusammenlegung mehrerer Bestellungen eines Käufers und auf Anpassung des Endpreises durch die Summe der Einzelpreise vor, und zwar auch ohne Angabe eines Grundes.

Zahlungsweise:

  • per Banküberweisung – auf der Grundlage der vom Verkäufer mitgeteilten Angaben, die dem Käufer nach Vornahme einer verbindlichen Bestellung an die Kontakt-E-Mail gesandt werden; die Ware wird ausgeliefert, wenn die Zahlung auf das Konto des Lieferanten gutgeschrieben ist
  • per Online-Banküberweisung – die Zahlung erfolgt online über ein gesichertes Zahlungsportal; die Ware wird auch in dem Fall ausgeliefert, dass die Zahlung nicht auf das Bankkonto des Lieferanten gutgeschrieben ist
  • online per Zahlungskarte – die Zahlung erfolgt online über ein gesichertes Zahlungsportal; die Ware wird auch in dem Fall ausgeliefert, dass die Zahlung nicht auf das Bankkonto des Lieferanten gutgeschrieben ist
  • PayPal – die Zahlung erfolgt über eine gesicherte Anwendung des Betreibers des Zahlungsterminals PayPal, zur Vornahme der Zahlung müssen Sie im System registriert und angemeldet sein, die Zahlung nehmen Sie mit geprüften Zahlungsdaten außerhalb unseres Onlineshops vor; die Ware wird auch in den Fall ausgeliefert, dass die Zahlung nicht auf das Bankkonto des Lieferanten gutgeschrieben ist

Der Verkäufer behält sich bei einer Bestellung mit einem höheren Preis oder, wenn eine Bestellung spezifische Ware beinhaltet, das Recht vor, eine Anzahlung oder Vorkasse zu verlangen, und zwar auch im Fall des Sendens einer Bestellung außerhalb Tschechiens. In allen Fällen entscheidet der Verkäufer über diese Zahlungen und weist den Käufer anschließend darauf hin und fordert ihn zur Zahlung auf.

Der Verkäufer behält sich das Recht auf eine Änderung der Versandart und der Zahlungsweise infolge schlechter Erfahrungen mit einem Käufer vor (z. B. aufgrund einer Vielzahl stornierter Bestellungen aufgrund nicht abgenommener, per Nachnahme gesandter Sendungen u. ä.). In gewissen Fällen, wo unkorrektes Handeln des Käufers offensichtlich ist, kann der Verkäufer eine Bestellung ohne Angabe eines Grundes stornieren.

Art der Zustellung:

Sobald die Ware zur Abholung vorbereitet, ausgeliefert oder dem Spediteur übergeben ist, wird der Käufer per E-Mail auf diese Tatsache hingewiesen. Der Käufer hat vor Abschluss einer verbindlichen Bestellung die Möglichkeit, die Versandart frei zu wählen, und zwar:

  • Versand mit einer gewöhnlichen Postsendung ohne Möglichkeit der Verfolgung der Sendung und der Reklamation
  • Versand per Einschreiben mit der Möglichkeit der Sendungsverfolgung auf der Website des Zustellers

Im Rahmen der Kostenoptimierung kann der Käufer zwei mögliche Zustellungsarten nutzen. Konkret handelt es sich um eine gewöhnliche, nichtversicherte Sendung oder um ein Einschreiben. Der Käufer übernimmt mit der Wahl der Zustellungsart die Verantwortung für seine Entscheidung und ist sich der möglichen Risiken der gewählten Zustellungsart voll bewusst. Der Verkäufer haftet nicht für eventuelle Risiken in Verbindung mit dem Absenden einer gewöhnlichen Sendung und der Käufer übernimmt mit seiner Zustimmung zu den Geschäftsbedingungen die Verantwortung für einen möglichen Verlust der Sendung, wobei eine bereits erfolgte Zahlung für die Ware nicht vom Verkäufer eingefordert werden kann.

Gewöhnliche Sendung:

  • die Sendung ist nicht im System des Spediteurs erfasst
  • die Sendung hat keine Aufgabe- oder andere Reg.-Nummer
  • die Sendung, bzw. deren Nichtlieferung kann nicht beim Spediteur reklamiert werden
  • der Wert der Sendung kann nicht vom Spediteur eingefordert werden
  • die Sendung hat keinen garantierten Termin der Lieferung durch den Spediteur
  • höheres Risiko des Verlustes oder einer verspäteten Lieferung
  • mögliche Beschädigung des Inhalts der Sendung oder ihrer Verpackung
  • sämtliche Dokumente werden ausschließlich in elektronischer Form geliefert
  • ein Vorteil ist die Zustellung direkt in den Briefkasten
  • die volle Haftung für die Sendung und sämtliche Risiken übernimmt der Käufer

Einschreiben:

  • die Sendung ist unter einer Aufgabenummer
  • die Sendung kann mithilfe eines Onlinedienstes des Zustellers verfolgt werden
  • der Käufer übernimmt die Sendung gegen Vorlage eines Identitätsausweises
  • die Sendung kann beim Zusteller reklamiert werden und ist voll versichert
  • die Zeit der Zustellung ab der Aufgabe beträgt gewöhnlich von 2 bis 7 Werktagen
  • im Fall des Verlustes produzieren und liefern wir die Ware erneut

Versandkosten für Einschreiben in Abhängigkeit von der Zahlungsweise:

Die Versandkosten werden individuell je nach Art der Lieferung der Ware an den Käufer festgelegt. Bei Bestellungen mit einem Warenwert von über 39,90 EUR nach Abzug aller Rabatte berechnen wir weder Porto noch Versandkosten.

Bei Vorkasse bei gewöhnlichen Sendungen: 3,60 EUR

  • die Informationen zur Banküberweisung werden dem Käufer per E-Mail gesandt
  • es kann auch eine Online-Zahlung per Zahlungskarte genutzt werden

Bei Vorkasse bei Einschreiben: von 4,40 EUR

  • die Informationen zur Banküberweisung werden dem Käufer per E-Mail gesandt
  • es kann auch eine Online-Zahlung per Zahlungskarte genutzt werden

Hinterlegung eines Einschreibens mit Sendungsverfolgung:

Der Spediteur stellt die Ware bis zum Haus des Käufers zu. Wird der Käufer nicht unter der Zustelladresse angetroffen, wird die Sendung für 3 Tage am nächstgelegenen Sammelpunkt des Transportunternehmens hinterlegt. Der Käufer wird durch den Spediteur auf diese Tatsache hingewiesen, und zwar schriftlich – per Zustellschein oder telefonisch – die Telefonnummer des Käufers ist in den Begleitdokumenten zur Sendung enthalten und ohne diese kann ein Auftrag nicht ausgeliefert werden. Der Käufer kann sich mit dem Spediteur persönlich auf das Bringen der Ware weiter nach Hause oder in eine Betriebsstätte (oder zum Bestimmungsort) einigen, dies ist jedoch nicht dessen Pflicht – diese Tatsache kann der Verkäufer nicht beeinflussen.

Pflichten des Käufers bei Übernahme der Ware:

Der Käufer ist verpflichtet, die Ware bei der Übernahme in Augenschein zu nehmen. Stellt der Käufer bei Übernahme der Ware Ungereimtheiten fest, z. B. ist die Verpackung sichtbar beschädigt, kontrolliert der Käufer zusammen mit dem Spediteur die Sendung und im Fall einer Beschädigung der Ware setzen sie sofort ein Protokoll über die Beschädigung der Sendung auf (der Käufer muss eine Kopie erhalten). Im Fall einer Beschädigung der Ware hat der Käufer das Recht, die Ware nicht anzunehmen. Eine spätere Reklamation einer mechanischen Beschädigung der Ware wird bereits nicht mehr anerkannt. Über eine Beschädigung der Sendung wird der Käufer den Lieferanten informieren, damit dieser Abhilfe schaffen kann.

Wenn es der Charakter der Ware erfordert, ist ein Garantieschein Bestandteil der Lieferung. Die Rechnung für die Ware wird elektronisch per E-Mail am Tag der Gutschrift der Zahlung auf das Bankkonto gesandt – sie ist nicht Bestandteil der Lieferung und wird also je nach Zahlungsweise ausgestellt.

Lieferbedingungen:

Die Auslieferung der Ware erfolgt binnen 3 Werktagen ab dem Tage der Vornahme der Bestellung (oder ab dem Tage der Gutschrift der Zahlung zu Gunsten des Bankkontos bei der Option Zahlung per Vorkasse) an die in der Bestellung angeführte Lieferadresse. Bei eventuellen Problemen mit der Lieferung wird der Kunde per E-Mail oder telefonisch mit einer Präzisierung des vorausgesetzten Liefertermins verständigt. In Zeiten einer erhöhten Auslastung der Produktion kann es zu einer Verlängerung der Lieferfristen kommen, allerdings wird die Ware spätestens binnen 10 Werktagen zugestellt. Über eine eventuelle Verlängerung der Lieferfrist wird der Käufer erneut informiert, und zwar auf herkömmliche Weise per E-Mail oder telefonisch. Im Fall der Nichteinhaltung dieser Bedingung durch den Verkäufer kann der Käufer von einer verbindlichen Bestellung fristlos zurücktreten.

Geld-zurück-Garantie und Möglichkeit des Warenumtauschs:

Sämtliche Ware wird im Auftrag produziert, ebenso ist auch die Anpassung der Maße bei den einzelnen Warenarten Auftragsproduktion. Die Produkte erfüllen den Charakter einer Ware, die auf Wunsch des Kunden angepasst ist. Deshalb bezieht sich auf die Ware nicht die gesetzliche 14-tägige Möglichkeit des Vertragsrücktritts, bzw. der Erstattung der Zahlung, wie sie durch § 53 Bürgerliches Gesetzbuch festgelegt ist.

Obgleich sich auf die Ware aus den oben erwähnten Gründen nicht die gesetzlich festgelegte 14-tägige Geld-zurück-Garantie bezieht, bietet der Verkäufer einen außerordentliche Service in Form einer Geld-zurück-Garantie oder der Möglichkeit des Warenumtauschs (z. B. aufgrund einer nicht zusagenden Größe, Kolorits u. ä.). Sagt dem Käufer eine gelieferte Ware nicht zu oder hat er Vorbehalte zu dieser, kann er diese binnen 30 Tagen ab dem Tage der Absendung der Bestellung ohne Angabe eines Grundes an unsere Anschrift zurücksenden. Porto und Verpackungskosten für die Rücksendung trägt der Käufer. Im Fall eines Warenumtauschs kann der Verkäufer eine Zahlung für das neue Porto verlangen, gegebenenfalls wird der Verkäufer die Nachzahlung der Preisdifferenz verlangen. Die Ware wird dem Verkäufer mit einem ausgefüllten Garantieschein, der stets in gedruckter Form zusammen mit der Bestellung geliefert wird, an die Adresse der Reklamationsabteilung zurückgesandt, die sich in den Kontaktdaten des Onlineshops findet.

Garantie für gelieferte Ware:

Für sämtliche gelieferte Ware gilt die gesetzliche Mängelhaftung. Informationen zu eventuellen weiteren Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie beim Produkt und auf den Informationsseiten im Onlineshop.

Haftung für die Qualität der Ware:

Sämtliche Ware stellen wir mit maximaler Sorgfalt und in höchster Qualität her. Wir weisen darauf hin, dass das Kolorit gedruckter Motive oder das Kolorit der Ware oder der verwendeten Materialien nicht mit der Ansicht auf dem Monitor oder Display des Mobiltelefons übereinstimmen muss. Qualität und Umfang der Farben des Abbildungsgeräts können sich vom Kolorit der Druckmaschine durch die Farbeinbringung, die Helligkeit und die Tiefe der Farben erheblich unterscheiden.

Wir haften einem Dritten gegenüber nicht für direkte, indirekte, außerordentliche oder andere Folgeschäden, die durch die Verwendung von Informationen von unseren oder verlinkten Webseiten oder durch die Funktionsuntüchtigkeit oder Nichtverfügbarkeit einiger Dienstleistungen verursacht sind.

Sicherheit und Schutz von Informationen:

Information über Kunden werden im Einklang mit den geltenden Gesetzen der Tschechischen Republik, insbesondere mit dem Datenschutzgesetz Nr. 101/2000 Slg., in der geltenden Fassung, aufbewahrt. Der Kunde willigt mit der Zustimmung zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen in die Erfassung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten ein. Der Käufer erteilt dem Verkäufer die Berechtigung, Daten, die der Käufer über sich angibt, für Zwecke der Informations- und Buchungssysteme des Verkäufers und für die Nutzung im Rahmen von Werbeaktionen des Verkäufers sowie zwecks des Informierens des Käufers über neue Produkte des Verkäufers zu sammeln, zu verarbeiten, aufzubewahren und zu verwenden.

Im Einklang mit der EU-Verordnung 2016/679 vom 27. 4. 2016 verpflichtet sich der Verkäufer, die Sicherheit personenbezogener Daten zu schützen. Der Käufer bestätigt mit seiner Zustimmung zu den Geschäftsbedingungen, dass er seine personenbezogenen Daten im Umfang:

  • Vor- und Nachname
  • Id.-Nr., USt-IdNr. oder Firmenname (nur bei Unternehmenssubjekten)
  • vollständige Lieferanschrift
  • vollständige Rechnungsanschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • IP-Adresse

dem Verkäufer freiwillig übermittelt. Der Käufer gibt dem Verkäufer sein Einverständnis zum Sammeln und zur Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten für die Zwecke der Erfüllung des Gegenstands eines abgeschlossenen Kaufvertrags und die Nutzung für Werbezwecke des Verkäufers (insbesondere für das Senden geschäftlicher Mitteilungen, und zwar auch mittels Dritter, Telemarketing und SMS). Zu diesen Zwecken willigt der Käufer in die Aufbewahrung personenbezogener Daten über eine Zeit von 10 Jahren für die Zwecke der Vertragserfüllung, Werbung, Kommunikation, buchhalterischer Kontrollen und Werbeaktionen ein. Die Einwilligung in die Aufbewahrung personenbezogener Daten kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.

Sämtliche von den Kunden erhaltene Daten werden ausschließlich für den internen Bedarf des Shops verwendet und werden keinen Dritten bereitgestellt. Eine Ausnahme stellen externe Spediteure dar, denen personenbezogene Daten der Kunden im minimalen Umfang übermittelt werden, der für die problemlose Zustellung der Ware erforderlich ist. Die personenbezogenen Daten der Kunden sind komplett gegen Missbrauch gesichert. Die Daten werden aufbewahrt und werden nicht mit Anwendungen Dritter geteilt, wobei eine Ausnahme die Übermittlung von E-Mail-Adressen an Anwendungen für das Versenden von Werbeangeboten (z. B. MailChimp, Sendy u. ä.) oder die Übermittlung von Telefonnummern an Anwendungen für das Versenden von SMS-Nachrichten (z. B. SMS Manager, ProfiSMS u. ä.) sein kann, dies jedoch stets nur über die für die Zwecke der Kommunikation unerlässliche Zeit.

Informatives Einverständnis mit dem Zusenden geschäftlicher Mitteilungen:

Elektronische Adressen der Kunden können laut Gesetz für Zwecke der geschäftlichen und Marketingkommunikation genutzt werden. Der Käufer willigt mit der freiwilligen Bereitstellung seiner E-Mail-Adresse bei seinem Einkauf in das Zusenden geschäftlicher Mitteilungen aufgrund der Erfüllung des Kaufvertrags ein. Der Käufer erteilt das ausdrückliche Einverständnis und die Berechtigung zum oben Ausgeführten über eine Zeit von 10 Jahren beginnend mit dem Tage des Absendens der letzten Bestellung. Das Versenden geschäftlicher Mitteilungen ist ein berechtigtes Interesse des Verkäufers und dient dem Bekanntmachen eines Käufers mit dem Angebot neuer Produkte und Dienstleistungen im selben Umfang, wie sie der Käufer bestellt hat. Die Registrierung zum E-Shop erfolgt stets mit der Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke der Marketingkommunikation. Der Verkäufer verpflichtet sich, dass er aus seiner Datenbank bereits registrierte Benutzer auch ohne Angabe eines Grundes entfernt, sofern sie dies wünschen werden, beziehungsweise dass er das Zustellen geschäftlicher Mitteilungen und Werbematerialien unterbindet, ebenfalls auf Wunsch des Kunden. Die Ablehnung des Zusendens geschäftlicher Mitteilungen ist elektronisch möglich, und zwar durch Senden einer E-Mail an die Adresse des Verkäufers oder per Klick auf den Abmeldelink im Fuß einer jeden gesandten geschäftlichen Mitteilung.

Verwendung und Speichern von Cookie-Dateien:

Der Käufer willigt in die Speicherung sog. Cookies in seinem Rechner für Zwecke des Remarketings und der Besuchsauswertung ein. Falls es möglich ist, auf der Website einen Einkauf vorzunehmen und die Verpflichtungen des Verkäufers aus dem Kaufvertrag zu erfüllen, ohne dass es zum Speichern sog. Cookies auf dem Rechner des Käufers käme, kann der Käufer das Speichern von Cookie-Dateien im Internetbrowser sperren.

Beilegung von Streitigkeiten:

Der Käufer hat laut Verbraucherschutzgesetz, in der geltenden Fassung, ein Recht auf eine außergerichtliche Beilegung eines Verbraucherstreits aus einem Kaufvertrag. Ein zur Durchführung einer außergerichtlichen Beilegung berechtigtes Subjekt ist auch die Tschechische Gewerbeaufsicht (Česká obchodní inspekce). Mehr Informationen finden Sie auf www.coi.cz/en/.

Eine außergerichtliche Beilegung eines Verbraucherstreits wird ausschließlich auf Antrag eines Verbrauchers eingeleitet, und zwar lediglich in dem Fall, dass es nicht gelang, einen Streit direkt mit dem Verkäufer beizulegen. Ein Antrag kann spätestens binnen 1 Jahres ab dem Tage gestellt werden, wo der Verbraucher sein Recht, das Gegenstand des Streit ist, erstmals beim Verkäufer geltend gemacht hat. Ein Verbraucher hat das Recht, eine außerordentliche Streitbeilegung online mittels der Plattform ODR einzuleiten. Mehr Informationen finden Sie hier ODR.

Der Verkäufer verpflichtet sich, eine außergerichtliche Streitbeilegung mit dem Käufer anzustreben, sofern der Käufer diese nicht ablehnt. Dieses Vorgehen ist keine Mediation gemäß Gesetz Nr. 202/2012 Slg. der Tschechischen Republik über die Mediation, in der geltenden Fassung, noch ein Schiedsverfahren gemäß Gesetz Nr. 216/1994 Slg., über ein Schiedsverfahren und über das Fällen von Schiedssprüchen, in der geltenden Fassung, und durch seine Nutzung ist nicht die Berechtigung der Parteien, sich mit ihrem Anspruch an die Tschechische Gewerbeaufsicht oder an ein Gericht zu wenden, berührt.

Während der Dauer der Verhandlungen über eine außergerichtliche Streitbeilegung laufen und beginnen keine Verjährungs- und Präklusionsfristen gemäß Bürgerlichem Gesetzbuch zu laufen, sofern es nicht eine der Streitparteien ausdrücklich ablehnt, die Verhandlungen fortzusetzen. Die Aufsicht über die Einhaltung der Pflichten gemäß Gesetz Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz, in der geltenden Fassung, übt die Tschechische Gewerbeaufsicht (Česká obchodní inspekce) aus.

Wir sind nicht verpflichtet und bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einem Verbraucherschiedsgericht teilzunehmen.

Haftung für den Inhalt der Website:

Wir weisen darauf hin, dass die Informationen auf den Webseiten des Shops in einigen Fällen von Dritten übernommen sind und sie sachliche, bildliche und technische Ungenauigkeiten oder typografische Fehler enthalten können. Der Betreiber des Shops muss Informationen Dritter nicht kontrollieren. Sie können ohne vorherigen Hinweis aktualisiert werden. Wir können auch jederzeit ohne vorherigen Hinweis die auf diesen Seiten beschriebenen Produkte und Dienstleistungen ändern und wir garantieren nicht die sachliche Richtigkeit ihres Inhalts. Die Pflichten, Informationen gemäß Gesetz zu entfernen oder zu sperren, bleiben unberührt und eine Haftung ist lediglich ab dem Moment einer Rechtsverletzung möglich.

Schlussbestimmungen:

Sämtliche durch diese Vertragsbedingungen nichtgeregelten Beziehungen richten sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs wie auch nach weiteren mitgeltenden Rechtsvorschriften. Falls jegliche Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen für gesetzwidrig oder ungültig befunden wird. wird dadurch nicht die Gültigkeit beziehungsweise Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen berührt sein. Sämtliche im Kaufvertrag enthaltenen Vereinbarungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer haben Vorrang vor den Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen, zu denen sie im Widerspruch stehen.

Die Einkaufsordnung wird am 14. September 2020 wirksam und hebt somit sämtliche vorherigen Bedingungen und Bestimmungen für den Handel im Onlineshop, einschließlich der Garantie- und Reklamationspolitik auf und ist für beide Parteien verbindlich. Der Lieferant behält sich das Recht auf Änderungen ohne einen vorherigen Hinweis vor.

Porto nur 3,60 EUR

Für alle gewöhnlichen Briefsendeungen

Binnen sieben Werktagen

Schnelle Produktion und Lieferung

Qualitativ hochwertiges Fotopapier

Wir drucken auf halbmattem Fotopapier

Magnetfolie

Wir verwenden elastische Magnetfolie.